Logo Sportfreunde Kladow e V

Sportfreunde in Kladow wählten neuen Vorstand

Sebastian Viergott, ein Gymnast aus Leidenschaft, übernimmt den Vorsitz in Corona- Zeiten

 „Einen Sportverein, der zweieinhalbtausend Mitglieder hat, durch die Corona-Krise in eine neue Zukunft zu führen, ist eine riesen Aufgabe! Ich bedanke mich bei allen Delegierten, die mich gewählt haben, für ihr Vertrauen", so Sebastian Viergott, neugewählter Vorsitzender der Sportfreunde Kladow unmittelbar nach seiner Wahl im Vereinsheim.

Viergott, der selbst in der Abteilung Gymnastik schon über viele Jahre sehr erfolgreich tätig ist, wird von zwei Stellvertretern (Dr. Gregor Ryssel (Abteilung Budo) und Marlon Otter (Abteilung Leichtathletik)) unterstützt. „Ich glaube, die Delegierten haben ein gutes Team gewählt, das werden wir allerdings auch brauchen, denn die Herausforderungen sind riesig", so Viergott weiter. „Gemeinsam mit einer starken Geschäftsstelle bin ich aber sehr zuversichtlich, daß wir die Herausforderungen schaffen."

Den Delegierten war es offensichtlich wichtig, möglichst viele verschiedene Sportabteilungen im Hauptvorstand des Vereines vertreten zu haben. „Wir brauchen diese vielen unterschiedlichen Ideen, denn genau das macht unser Vereinsleben lebendig", so Ryssel, der leidenschaftlicher Kampfsportler ist und nicht müde wird für „sein" Taekwondo zu werben.

Die drei anderen Beisitzer sind in den Bereichen Tischtennis (Ludwig Schaphoff) und Fußball (Matthias Bienert) aktiv. Unterstützt werden sie von Ronas Karadag, der dritter Beisitzer und gleichzeitig Jugendwart ist.

Um die Finanzen kümmert sich Mathias Pöhling (Leichtathletik) und Susanne Kingreen (Ballsport) wird alles, was den Vorstand angeht, protokollieren.

Noch am Abend verabredete sich der neue Vorstand zu seiner ersten konstituierenden Sitzung. Und Viergott ließ keinen Zweifel dran, um welches Thema es gehen wird: "Es wird um neue Transparenz und ein neues Gemeinschaftsgefühl im Verein gehen."