Logo Sportfreunde Kladow e V

U10 2018 - „Einer für Alle, Alle für Einen“

 

Zur gelungenen Saison gehört der Rückblick und ein allgemeines Fazit. Dieses Jahr spät, aber besser als nie. Trotz des bereits erfolgten Gruppenwechsels ist die sportliche Saison auch noch nicht gänzlich abgeschlossen. 

Nach dem traumhaften Sommer ist der Herbst nun endgültig angebrochen und der nahende Winter verspricht eine neue Saison mit neuen Herausforderungen.

Einen Schlussstrich ziehen wir damit gleichzeitig unter die bisherige (Sommer)Saison unserer U10. Diese ist uns gut gelungen.

Aufgrund einer sehr guten Basis fielen die Erwartungen an diese Saison vor exakt einem Jahr entsprechend etwas höher aus. Es sollten nie zu hohe Erwartungen gestellt werden, aber Ziele zu formulieren, die ohne jegliche Anstrengung erreicht werden können, sind kein Ansporn. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt...

... und so standen wir im Frühling vor einer etwas ungewissen Saison.

In sportlicher Hinsicht wurden alle Erwartungen übertroffen. Im Kinderleichtathletik-Cup des BLV konnten große Erfolge erzielt werden. Mit vier Siegen in Folge stürmten wir durch den Sommer. 2 zweite Plätze sicherten am Ende den Sieg in der Gesamtwertung.

Die U10 aus Kladow verteidigt den Berliner Meistertitel aus dem Vorjahr! Gleichzeitig bringen wir ein 2. Team in die Top10!

Viel bemerkenswerter war unser Auftreten als ein großes Team.

2 Teams bei jedem Wettkampf, beim Kladow Cup und Saisonfinale sogar 4 Teams. weit über 30 teilnehmende Kindern sind die größten Erfolge gewesen! Ein kleines Dorf im äußersten Südwesten von Berlin wird in der Kinderleichtathletik zunehmend zum Vorbild.  

Die sportliche Bilanz ist stets nur ein Teil, die Entwicklung der Gruppe der andere Teil.

Soziale Werte lassen sich einfach formulieren, diese auch wirklich zu leben ist schon schwieriger. Neben geistigen und körperlichen auch die sozialen Fähigkeiten zu schulen ist ein Prozess. Teamgeist, Fairplay und Toleranz haben bei uns zentrale Bedeutung in dieser Saison erfahren. Viele kleine Geschichten im Wettkampf und im Training zeigten deutlich, wie dies mehr und mehr von jedem verinnerlicht wird. Der nächste kleine Schritt auf unserem langen Weg „von Siegern zu Champions“ ist gemacht!

Zum Abschluss der gemeinsamen Saison folgte einer der Höhepunkte: die Abschlussfahrt. 32 Kinder und 5 Betreuer machten sich am letzten Septemberwochenende auf den Weg nach Wannsee. In der Jugendherberge verbrachten wir ein tolles Wochenende und kleinere Herausforderungen wurden gemeinsam gemeistert.

An dieser Stelle möchten wir uns abschließend nochmal bedanken:

Vielen Dank an alle Eltern und Unterstützer, das Trainerteam hatte großen Spaß.

Als Fazit bleibt zu sagen: In der jüngeren Altersklassen der U10 wächst ein starkes und zunehmend verschworenes Team weiter heran.

Aus den Erfahrungen der Vergangenheit wurden Lehren gezogen und bei den letzten Trainingseinheiten bereits teilweise umgesetzt.

Im Winter werden die Grundlagen für einen erfolgreichen Sommer gelegt:

Mannschaftliche Zusammenarbeit bei gleichzeitigen individuellen sportlichen Fortschritten, um unseren großen Zielen Schritt für Schritt näher zu kommen und sagen zu können:

„Einer für Alle, Alle für Einen“