Logo Sportfreunde Kladow e V

Transport einer Hochsprungmatte

 

Weiterer Schritt vollzogen – der große Traum ist (beinahe) vollkommen!

UNADJUSTEDNONRAW thumb a52

Für ein großes Ziel sind viele kleine Schritte und helfende Hände nötig. Nachdem wir einige Hindernisse und Zwischenetappen auf dem Weg zu unserer neuen zweiten Hochsprunganlage bereits gemeistert hatte, galt es noch die Matte von der Sporthalle der Humboldt-Universität zu unserem „Leichtathletik-Stadion“ auf der Landstadt Gatow zu bewegen. Der Transport erfolgte am Freitag, den 16.03.

UNADJUSTEDNONRAW thumb a5a

Bei den Maßen der Matte war natürlich ein normaler PKW nicht ausreichend. Mit einem gemieteten Transporter ging es es frohen Mutes nach Mitte. Der ungewohnten Fahrweise eines Transporters und den recht unhandlichen Bestandteilen der Matte zum Trotz verlief die Übergabe recht zügig. Hilfreich waren hier zwei Mitarbeiter vor Ort, die uns beiden bei allem zur Hand gingen.

UNADJUSTEDNONRAW thumb a56

Nach kurzweiliger Fahrt erwartete uns eine Gruppe Helfer bereits an unserem Sportplatz, die sich auch von den üblichen ungemütlichen Wetterbedingungen nicht entmutigen ließen. Der Aufbau erfolgte sehr zügig, ohne fortgewehte Mattenteile, dafür mit mehreren fast erfrorenen Fingern. Vielen Dank allen Beteiligten an dieser Stelle.

UNADJUSTEDNONRAW thumb a54

UNADJUSTEDNONRAW thumb a53

Zum Abschluss wurde noch der Kastenwagen unserer Vereinskameraden aus der Fußball-Abteilung von der Sporthalle zum Sommersportplatz in der Kaserne gebracht.

Mit der Rückgabe des Transportes endete eine weitere ereignisreiche Zwischenetappe auf dem Weg zum großen Traum.

Nach Transport und Aufbau der Hochsprung Matte ist unsere zweite Hochsprunganlage jetzt beinahe fertig für den sportlichen Gebrauch.

Die Sommersaison kann gerne kommen.

Nochmal abschließend einen großen Dank an alle Sponsoren und Beteiligte!

UNADJUSTEDNONRAW thumb a58