Logo Sportfreunde Kladow e V

3. F-Jugend (2010er)

Kontakt zu uns Trainern: sfk.fussball@gmail.com

Unsere Trainingszeiten: Montag und Mittwoch von 16.30 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns immer über neue Mitspieler; also gerne zum Probetraining vorbeikommen!

 

 Das sind wir 

1904 Team web3

(von l. nach r.)

Trainer: Patrick - Fynn - Sebastian

Stehend: Lenny - Toby - Ben - Ole - Daniel - Ihab - Paul - Sami

Hockend: Mika - Tristan - Niklas - Fynn - Jakob - Alexander

Nicht im Bild: Maik

 

 

 News (23. Juni 2019): Mit „weißer“ Weste in die E- Jugend

 Es war ein lang und gut gehütetes Geheimnis – unsere Trikots zur neuen Saison.

Gerüchte waberten durch die SF Kladow Jugend und die wildesten Spekulationen gingen umher; fast wie bei einem Bundesligisten.

Endlich hat das Warten ein Ende und wir sind froh, glücklich und stolz, vor allem euch Spielern, unser neues Trikot für die E3 zeigen zu dürfen:

1208060894187291419 IMG 0588

 6576608644521964065 IMG 0553

 Wir hoffen, es gefällt euch allen so gut wie uns, werdet unser Trikot weiter mit Stolz tragen und bedanken uns an dieser Stelle schon ganz herzlich bei unserem neuen Trikotsponsor, dem Kladower Friseursalon „haargenau“!

 

 DJC in Rostock (14.-16. juni 2019) Wer braucht schon Meer, wenn man einen Fußballplatz hat

 Bereits zum dritten Mal in Folge nahmen wir vom 14.-16. Juni mit mehreren Mannschaften am diesjährigen DJC in Rostock teil. Mit dabei waren neben allen F-Jugendmannschaften auch die „Weltmeister“ des letzten Jahres, die allerdings diesmal eine Altersgruppe höher antreten durften.

DJC

 Pünktlich ging es am Freitag um 13 Uhr los und dank reichlich Verpflegung, Boardkino und freien Straßen kamen wir trotz mehrfachem Flehen einiger Trainer ohne Zwischenstopp an unserer bereits bekannten Unterkunft in Warnemünde an.

Schnell wurde unsere geliebte Turnhalle bezogen und die Jungs konnten ihre gewonnen Energie von der Busfahrt bi ersten kleinen Tobereien etwas abbauen.

Leider hatte der Veranstalter uns die falsche Halle zugewiesen, so dass wir kurzerhand in die kleinere Halle umziehen durften, was sich aber im Laufe der Zeit als durchaus positiv herausgestellt hat, wie sich insbesondere Abend gezeigt hat. Die mitgereisten Trainer und Betreuer wissen, was gemeint ist…

Nach gemeinsamen Pizzaessen war dann um 19 Uhr war dann das große Einlaufen aller teilnehmenden Mannschaften am Veranstaltungsort und unsere F1 hatte gleich noch ihr erstes Spiel zu später Stunde. Nach all den Strapazen schlugen sich die Jungs beachtlich und alle anderen fieberten an der Außenlinie mit um sich ebenfalls auf das Turnier einzustellen.

Gegen Mitternacht war dann endlich Ruhe in der Halle eingekehrt, so dass zumindest 6 Stunden Schlaf möglich waren; gerade für die Jüngeren dann doch ein paar Stunden zu wenig, was sich am Samstag dann auf dem Rasen zeigte. War der Vormittag noch recht erfolgreich, ließen die Kräfte zum Nachmittag zusehends nach. Positiver Nebeneffekt: der Zusammenhalt und der Spaß rückten immer mehr in den Vordergrund. Und das ist ja beim Kinderfußball und einer solchen Fahrt das Wesentliche. Auch die einstündige Regenunterbrechung wirkte sogar noch teambildend, da wir fast alle gemeinsam unser Regenlager in einem der großen Verpflegungszelte hatten.

Am Abend haben wir dann im Casino des Rostocker FC lecker gegessen. Nach den Erfahrungen im letzten Jahr war das eine super Entscheidung und, sollten wir nochmal nach Rostock fahren, bestimmt auch eine für die Zukunft.

Nachdem am Samstag die Gruppenspiele und auch schon größtenteils die Zwischenrunde absolviert wurden, ging es am Sonntag also um die Platzierungen in den jeweiligen Altersgruppen. Bei bestem Fußballwetter holten alle nochmal das Beste aus sich heraus und konnten mit stolz geschwellter Brust zur Siegerehrung gehen. Leider hat es in diesem Jahr nicht zu Topplatzierungen gereicht, aber verstecken mussten wir uns auch nicht; oft waren es nur 1-2 Tore Unterschied und alle Trainer und mitgereisten Eltern konnten sehen, welches Potential die Jungs und unser Mädchen haben.

Am Nachmittag ging es dann schon wieder auf die Heimreise. Natürlich nicht, ohne dem wichtigen Zwischenstopp bei einer bekannten Burgerkette mit dem goldenen „M“. Hier fiel dann auch erstmals auf, dass wir dieses Jahr gar nicht am Meer waren. Aber wer braucht das schon, wenn auf dem Fußballplatz so viel geboten wird.

Spätestens mit der Ankunft in Berlin war klar, dass wir auch im nächsten Sommer wieder eine gemeinsame Turnierfahrt machen werden; ob es wieder Rostock wird, entscheiden wir in den nächsten Wochen; Spanien wäre auch ganz reizvoll…

 

 Pfingsturnier bei Stern Marienfelde (09. Juni 2019): Hitzeschlacht bis zum Ende

Obgleich die Saison offiziell zu Ende ist, standen und stehen noch weitere Highlights für unsere Mannschaft an.

Bereits vor Monaten hatten wir eine Einladung von unseren Freunden von Stern Marienfelde zum 3. R.Garbers Cup  zu Pfingsten erhalten, der mit Vereinen wie Stern 1900, Victoria Berlin und natürlich dem Gastgebern doch recht hochkarätig besetzt war. Aber die Herausforderungen haben wir gerne angenommen, insbesondere auch, da dieses Turnier auf Rasen stattfindet und das ist ja nun mal das einzig wahre Geläuf für einen Fußballer.

stern

Je näher das Turnier kam, desto mehr Absagen kamen allerdings aus der Mannschaft, so dass am Ende gerade einmal 8 Spieler einsatzbereit waren. Und das bei hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad. Aber ein Rückzieher war keine Option; schließlich wollen wir auch weiterhin zu solch tollen Turnieren eingeladen werden und in erster Linie stehen ja der Spaß und die fußballerische Entwicklung der Jungs im Vordergrund.

Beides war gegeben! Ein wirklich toll organsiertes Turnier mit Tombola, frischen Grillgut und reichlich kalten Getränken und jeder Menge Möglichkeiten, die individuellen Fertigkeiten auf dem Platz zu verfeinern. Wenig Spieler heißt eben auch viel Einsatzzeit!

Und so steigerten sich die Jungs von Spiel zu Spiel und wir mussten nur in 2 von 9 Partien einräumen, dass wir deutlich unterlegen waren. Und als selbst Trainer und Eltern das letzte Spiel des Tages gegen den Gastgeber am liebsten in einem Eisbad verfolgt hätten, zeigten die Jungs noch einmal tollen Fußball und konnten einen deutlichen Sieg einfahren. Und bekanntermaßen ist es ja der letzte Eindruck, der hängen bleibt, so dass wir am frühen Abend mit bester Laune und einen verdienten Pokal die Heimreise antraten.

Und von unserer Seite steht schon jetzt fest: wir kommen gerne wieder nach Marienfelde!

 

 

Heimspiel (01. Juni 2019): Adios F - Jugend

Das letzte offizielle Spiel der Saison und das letzte Spiel in der F-Jugend sollte genutzt werden, um sich gebührend zu verabschieden. Daher haben wir bereits im Vorfeld mit unserem Gegner aus Siemensstadt geklärt, dass wir die Vorschriften für ein Punktspiel ein wenig abändern, so dass alle unsere Jungs auch zu gleichen Teilen zum Einsatz kommen.

Mai 03

 In Halbzeit 1 wurde deutlich, wie wichtig die sofortige Aufmerksamkeit ist und wir mussten schnell einem Rückstand hinterherlaufen. Trotz aller Bemühungen und Einsatzwillen gelang es uns diesmal leider nicht, den Torabstand zu verringern, was angesichts der hochsommerlichen Temperaturen und dem nahenden Saisonabschluss auch nachvollziehbar war. Und natürlich müssen wir uns auch eingestehen, dass Siemensstadt (diesmal) einfach bissiger war und somit auch verdient gewonnen hat.

Beim anschließenden Saisonabschluss, gemeinsam mit der F1 war die Enttäuschung aber auch dank Burger, Eis und einem kleinen Geschenk schnell vergessen und nun freuen wir uns noch auf das anstehende Turnier zu Pfingsten und natürlich auf unsere Turnierreise nach Rostock.

 

Auswärtsspiel (25. Mai 2019): Derby Day

Wie haben wir uns alle auf dieses Spiel gefreut! Gegen unsere Freunde aus Gatow anzutreten, ist immer etwas Besonderes. Ein Derby wird halt auch schon in der Jugend mit ein wenig mehr Spannung entgegengefiebert und findet ja auch nicht jedes Jahr statt.

Helden

Wie schon in den letzten Wochen ging es los wie die Feuerwehr. Zwei Großchancen konnten wir gleich zu Beginn nicht nutzen, doch anders als in den vergangenen Spielen schafften es die Gegner nicht, einen Treffer zu erzielen.

Und als dann nach wenigen Minuten der Führungstreffer fiel, gab es für unsere Jungs kein Halten mehr. Spaß um gemeinsamen Spiel und die daraus resultierenden Tore beflügelten uns nahezu, so dass wir mit einer beruhigenden Führung in die Halbzeit gingen.

Die zweite Halbzeit gingen wir etwas ruhiger an, so dass auch der Gegner zu Treffern kam. Von Unsicherheit war bei uns allerdings nichts zu spüren und nachdem das Tempo erneut angezogen wurde, gab es zum Ende einen hochverdienten klaren Sieg gegen unseren „Nachbarn“ aus Gatow.

Wie lange gefeiert wurde, wird an dieser Stelle nicht verraten. ;-)

 

Heimspiel (18. Mai 2019): Wenn Glaube Berge verstetzt

 25 Grad, blauer Himmel, Heimspiel, ein spielstarker Gast – die Rahmenbedingungen für ein Fußballfest waren gegeben. Und dann wurde es ein Fußballkrimi.

 NSC web

Es begann erneut fulminant. Bereits nach wenigen Minuten hatten wir die erste gute Chance auf den Führungstreffer, konnten diese jedoch nicht nutzen. Da waren unsere Gäste vom Norberliner SC besser und gingen fast im Gegenzug in Führung.

Es begann ein offener Schlagabtausch mit sehr hoher Intensität, was Laufarbeit und Einsatzbereitschaft betraf. Zwangsläufig fielen die Tore. In Halbzeit 1 leider häufiger für unsere Gäste, so dass wir in den zweiten Halbzeit einem 4 Tore Rückstand hinterherliefen. Dies war in der Höhe dem Spielverlauf nicht unbedingt gerecht, aber danach fragt ja keiner.

Doch von Resignation war nichts zu spüren bei den Jungs. Ganz im Gegenteil: jeder wusste, wozu wir im Kollektiv in der Lage sind und keiner wollte an diesem Tag als Verlierer vom Platz. Zu viel wurde in den letzten Wochen investiert und wir Trainer hatten mehr denn je das Gefühl, dass hier noch was zu holen war.

Es begann eine Halbzeit, die so keiner voraussagen konnte. Die Jungs wuchsen über sich hinaus, jeder rannte für den anderen bis zur totalen Erschöpfung, ohne dabei die fußballerischen Fähigkeiten zu verlieren. Tor um Tor konnte der Abstand verkürzt werden und selbst ein Gegentreffer tat dem Einsatzwillen keinen Abbruch.

Zum Abpfiff stand es 6:6! Darauf hätten zur Halbzeit wohl nur die wenigsten gewettet. Und es war das Ergebnis, was dem Spiel alle Ehre machte, so dass alle Aktiven mit stolz geschwellter Brust vom Platz gehen konnten.

Zwei Sieger gab es dennoch: die Moral unserer Truppe und den Kinderfußball bei SF Kladow!

 

 Auswärtsspiel (11.Mai 2019): Überlegen und doch unterlegen

Voller Vorfreude sind wir nach Frohnau gefahren, schließlich hatten wir unsere Gegner nach einem deutlichen Sieg im letzten Aufeinandertreffen noch positiv in Erinnerung.

Es sah auch in den ersten Minuten alles nach einem erneut ungefährdeten Sieg aus. Zahlreiche gute Torchancen und erstaunliche Aktionen ließen uns Trainer an der Außenlinie staunen. So startet man in ein Spiel! Selbst ein wirklich toll herausgespielter Konter zum 0:1 ließ uns in unserer Überzeugung, das Spiel zu gewinnen.

In Halbzeit 2 wurde die Überlegenheit noch deutlicher. Gefühlte 80% Ballbesitz mit gutem Zug zum Tor und wenig Mühe bei Gegenangriffen stimmten uns zuversichtlich. Als jedoch auch die zigste Chance auf einen Treffer nicht zum Erfolg führte, kam langsam das Gefühl auf, dass heute wohl andere "Erfolge" aus dem Spiel resümieren würden. Und so kam es dann leider auch - das gegnerische Tor war an diesem Tag für uns vernagelt und wir mussten trotz Überlegenheit mit zumindest torlosen Händen wieder nach Hause fahren.

Fazit: so ein Spiel gehört zum Fußball und wir haben es hinter uns. Im nächsten Spiel treffen wir wieder!

 

Heimspiel (4. Mai 2019): Knappe Niederlage stärkt die Moral

 Ja, diesmal jubeln wir leider nur auf dem Foto - es war mehr drin in unserem ersten Heimspiel nach der Osterpause, aber der Einsatz und viele tolle Spielzüge haben gezeigt, was von den Jungs noch zu erwarten ist.

Heimspielonline

Das Spiel gegen FC Brandenburg 03 begann vielversprechend: bereits nach wenigen Minuten gingen wir mit 1:0 in Führung und hatten danach weitere gute Möglichkeiten, den Vorsprung auszubauen.

Doch wie heißt es so schön: "Wenn Du vorne nicht triffst, bekommst Du hinten die Strafe!". Und so kam es zum Ausgleich und auch zum Führungstreffer unserer Gäste. Vielleicht war das der Weckruf. Von nun an war es ein offener Schlagabtausch, mit sehr beherztem Einsatz, vielen Dribblings, teilweise sehenswerten Kombinationen und weiteren Toren. Und daran haben wir in den letzten Wochen viel gearbeitet und sind daher sicher, dass wir bei drei geschossenen Toren mit nur einen Gegentreffer mehr zumindest als moralischer Sieger vom Platz gegangen sind.

 

Kaderschmiede (26. April 2019): Der Beginn einer Tradition?!

Vor einem halben Jahr überlegten wir erstmals, wie ein eintätgiges Trainingscamp aussehen sollte, damit die Jungs das optimale daraus ziehen können. Folgende Eckpunkte wurden klar:

  • Spaß als oberste Priorität
  • möglichst alles mit dem Fußball
  • neue Techniken/Inhalte
  • kleine Gruppen für mehr individuelles Coaching
  • gesunde Ernährung
  • nachhaltiges Lernen

Nachdem dieses Konzept sehr gut bei allen Beteiligten ankam, haben wir dieses Jahr die 2. Auflage der Kaderschmiede in den Osterferien angeboten und erneut haben fast alle Spieler zugesagt, was ja gerade in den Osterferien nicht selbstverständlich ist.

Kader4

Von 10 - 16 Uhr hieß es also erneut auf unserer tollen Anlage volle Konzentration und hohe Lernbereitschaft bei jeder Menge Spaß.

Auch das Wetter hat wieder mitgespielt, so dass bei frühsommerlichen Bedingungen 1:1-Situationen, Ballannahme- und Torschusstechniken sowie Spieleröffnungen trainiert wurden.

Bereits die ersten Einheiten waren schweißtreibend, was zur Folge hatte, dass das erneut sehr gute Mittagessen (Putengeschnetzeltes mit Reis und danach frisches Obst) unseres Casinos früher als geplant eingenommen wurde.

Dank frischem Tee und Obst aus dem Casino haben auch am Nachmittag alle toll mitgemacht und konnten im Abschlussspiel zeigen, auf welchem Niveau wir mittlerweile angekommen sind. Ganz klar, dass jeder zum Ende des Tages mit Stolz seinen Pokal in Empfang nahm.

Kader5

Nicht zuletzt aufgrund der vielen tollen Erfahrungen des Tages, haben wir gestern schon beschlossen, auch im nächsten Jahr wieder die Kaderschmiede anzubieten und dieses Konzept weiter zu einer Tradition werden zu lassen.

 

Frühjahrsturnier (13.April 2019): Ein guter Gastgeber wird Zweiter

Aufgrund der Kurzfristigkeit ist es bei den 4 Mannschaften geblieben, so dass wir uns entschlossen haben, ein Turnier mit Hin- & Rückrunde zu spielen.

Frühjahr4

Ein spannende Erfahrung für Spieler und Trainer, da man sich (zumindest im Rückspiel) ein wenig auf die Spielweise der anderen Mannsachften einstellen konnte. Zudem haten wir den Luxus, den ganzen Platz für uns zu haben, so dass die Zuschauer an der Außenlinie das Spiel verfolgen konnten und auch für die Spieler mal der Effekt eines Spiels auf dem Großfeld entstand.

Ganz klar, dass dabei auch die obligatorische Stadionwurst nicht gefehlt hat, die unser Casino nebst anderen Vereinsleckereien frisch vom Grill angeboten hat!

Bei eher herbstlichen Temperaturen aber trockenem Wetter wurden tolle Spiele mit insgesamt 63 Toren (!) absolviert, bei denen am Ende unsere Feunde von Stern Marienfelde als klarer Turniersieger von allen gefeiert wurden. Wir als Gastgeber waren mit dem zweiten Platz mehr als zufrieden und neben dem sportlichen Leistungen haben uns die positiven Rückmeldungen aller Gäste darin bestärkt, bald wieder "Freunde zu Gast in Kladow" zu haben.

 

NEWS (8. April 2019): Frühjahrsturnier am 13.4.

Die Osterferien stehen bei uns ganz klar unter dem Motto "Freunde zu Gast in Kladow". Gleich zu Beginn starten wir in die Ferienzeit mit einem kleinen Turnier bei uns im Verein. Hierzu haben bisher Stern Marienfelde, SC Gatow und S/W Spandau zugesagt. Wir warten noch auf die Zusage eines weiteren Vereins, so dass wir von 10-13 Uhr erneut packende Spiele erwarten können.

Rainbow

Wir haben bewusst Vereine eingeladen, mit denen wir uns in den letzten Wochen gemessen haben und die uns in erster Linie durch ihre sympatische Art in Erinnerung geblieben sind. Für das leibliche Wohl hat sich unser Vereinscasino schon einiges überlegt; ganz klar, dass bei schönem Wetter der Grill angeworfen wird.

Wir freuen uns auf einen schönen Fußballtag!

 

Spieltag (6. April 2019): Heimsieg vor Ostern

Im letzten Spiel vor den Osterferien haben wir bei bestem Fußballwetter den ersten Heimsieg der Rückrunde erspielt.

Spieltag

Gegen ein fairen und sympatischen Gegner aus dem Norden Berlins hatten alle viel Spaß am Spiel und das gemeinsame Abschlussfoto zeigt, wie toll Fußball sein kann, wenn dieser ganz klar im Vordergrund steht!

Den Sieg nehmen wir natürlich trotzdem gerne mit... ;-)    

 

NEWS (4. April 2019): Neuer Sponsor für die nächste Sasion

Auch wenn die Rückrunde gerade erst begonnen hat, arbeiten wir im Hintergrund schon an unserer ersten Saison in der E-Jugend. Ein erster Schritt ist getan: Wir freuen uns sehr, dass wir ab nächster Saison einen neuen Trikotsponsor gefunden haben!

trikot

Wer das ist, wird noch nicht verraten. Und natürlich ist auch das Design noch "Top Secret"! Nur so viel: beim SF Kladow gibt es in der nächsten Saison auch ein weißes Ballet zu bestaunen, das ein Kladower Traditionsunternehmen stolz auf der Brust trägt.

 

NEWS (27. März 2019): Die neuen Trainingsanzüge sind da

Pünktlich zum Start der Rückrunde haben wir dank Florian Hohner Physiotherapie alle den aktuellen Trainingsanzug. So wird jetzt noch deutlicher, dass wir eine tolle Einheit sind, die auch gerne von Eltern und Kladower Unternehmen unterstützt wird. 

Anzug